Person steht mit gesenktem Blick in dunkler Gasse

Depressionen behandeln

  • Fühlst du dich häufig niedergeschlagen?
  • Hat das Leben aus deiner Sicht keinen richtigen Sinn mehr?
  • Fühlst du dich alleine und im Stich gelassen?

Dann geht es dir wie vielen anderen Menschen. In Deutschland erlebt jeder Fünfte im Laufe seines Lebens eine depressive Episode.
Jedes Jahr erkranken 5,3 Millionen erwachsene Deutsche an einer Depression.
Quelle: Stiftung Deutsche Depressionshilfe und Suizidprävention

Was ist eine Depression?​

Wir alle kennen das Gefühl, traurig zu sein. Wenn du jedoch häufig intensive Niedergeschlagenheit verspürst und das Interesse an den Dingen verloren hast, die du normalerweise genießt, kann es sein, dass du an einer Depression leidest. Dann ist professionelle Hilfe angesagt.

Symptome der Depression​

Typische Symptome einer Depression umfassen unter anderem:

  • Anhaltende Traurigkeit
  • Schlafstörungen
  • Interessenverlust
  • Verminderter oder gesteigerter Appetit
  • Gedanken an Suizid oder Tod
  • Zukunftsängste
  • Gefühl von Wertlosigkeit
  • Schuldgefühle
Wenn du einige oder alle der oben genannten Symptome wiedererkennst, ist es Zeit zu handeln. Du kannst auch den kostenlosen Depressions-Selbsttest nutzen, um dich selbst besser einzuschätzen. Die gute Nachricht ist, dass Depressionen behandelt werden können. Hier erfährst du, wie du einen Termin vereinbaren kannst.

Wie werden Depressionen behandelt?

Es gibt verschiedene Ansätze und Behandlungsmöglichkeiten, um Menschen mit Depressionen zu unterstützen. Grundsätzlich kann man in die folgenden Behandlungskategorien aufteilen:

  • Psychotherapie
  • Psychopharmaka
  • Ergänzende Maßnahmen
 

In meiner Praxis erwartet dich eine Mischung aus Psychotherapie und ergänzenden Maßnahmen. Konkret wende ich die kognitive Verhaltenstherapie, noch genauer die rational-emotive Verhaltenstherapie (REVT) nach Albert Ellis an. Bei dieser Art der Psychotherapie geht es darum, unbewusste Denkmuster aufzudecken und durch Gedankentraining neurologische Verknüpfungen zu verändern. So können emotionale Probleme aufgelöst werden. 

Neben der Therapie können auch andere Maßnahmen wie regelmäßige körperliche Aktivität, eine gesunde Ernährung und ausreichend Schlaf eine positive Wirkung haben. In meiner Praxis für Psychotherapie in Göttingen kannst du ergänzend die progressive Muskelentspannung erlernen, die dir dabei helfen kann, mehr Kontrolle über deinen Körper zu gewinnen. 

Psychopharmaka oder andere Medikamente verschreibe ich als Heilpraktiker für Psychotherapie nicht. Die Entscheidung für eine medikamentöse Behandlung muss individuell und in enger Absprache mit einem Arzt getroffen werden. Ich kann verstehen, wenn du zunächst alle anderen Möglichkeiten ausschöpfen möchtest. Dennoch ist es wichtig, den medikamentösen Weg nicht unter den Tisch zu kehren.

Die Behandlung einer Depression erfordert Zeit und Geduld. Es ist ein Prozess, bei dem du Schritt für Schritt an deiner Genesung arbeitest. 

Quellen

Jetzt einen Termin vereinbaren